Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Häusliche Gewalt

Unsere Gesellschaft toleriert keine Form von Gewalt – auch zu Hause innerhalb der Familie nicht. Schutz vor Gewalt ist ein Recht, das auch zu Hause gilt. Bei Kenntnis muss die Polizei ermitteln.

Tipps 

  • Schweigen Sie nicht! Sprechen Sie mit einer Beratungsstelle und/oder der Polizei.
  • Klären Sie ab, wo Sie im Notfall Hilfe erhalten. Bewahren Sie wichtige Dokumente (Reisepass, Urkunden, Zeugnisse etc.)  bei einer Vertrauensperson auf.
  • Für Aussenstehende: Eigenschutz kommt vor Eingreifen! Wählen Sie in Notfällen die Notrufnummer 112 oder 117.
  • Für Aussenstehende: Sprechen Sie bei Verdacht auf häusliche Gewalt die betroffene Person an und bieten Sie Ihre Unterstützung an.
  • Auch Aussenstehende können sich an Beratungsstellen wenden und Rat suchen. 

Angebote

Wir bieten zum Thema häusliche Gewalt für Flüchtlinge diverse Kurse an.

Wanderausstellung Stärker als Gewalt / Plus fort que la violence

«Stärker als Gewalt / Plus fort que la violence» ist eine zweisprachige Wanderausstellung zum Thema Häusliche Gewalt. Sie richtet sich in erster Linie an Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 15 und 25 Jahren, aber auch an Fachpersonen und andere Interessierte.

Es handelt sich um ein interkantonales Projekt, das in enger Zusammenarbeit zwischen dem Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann und für Familienfragen GFB, der Berner Intervententionsstelle gegen Häusliche Gewalt und der Kantonspolizei Bern, entwickelt und umgesetzt wurde.

Daten der Ausstellung und weitere Informationen


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.police.be.ch/police/de/index/praevention/praevention/gewalt-und-opferschutz/haeusliche-gewalt.html