Logo Kantonspolizei BernKantonspolizei Bern
  • de
  • fr
30. März 2022
Zurück zur Übersicht

Lauterbrunnen/Zeugenaufruf: Speedflyer beim Mönch tödlich verunglückt

Am Montagvormittag ist ein Berggänger bei einer Speedflyer-Tour tödlich verunglückt. Der Mann war alleine zum Mönch aufgestiegen und von der Tour nicht zurückgekehrt. Im Rahmen einer Suchaktion mittels Helikopter konnte er schliesslich lokalisiert werden. Die Rettungskräfte konnten jedoch nur noch seinen Tod feststellen.

Der Kantonspolizei Bern wurde am Montag, 28. März 2022, um zirka 18.15 Uhr gemeldet, dass ein Berggänger von einer Tour am Mönch nicht zurückgekehrt sei. Ein für einen Suchflug aufgebotenes Team der Air-Glaciers konnte den Speedflyer schliesslich auf dem westlichen Eigergletscher lokalisieren. Durch die Rettungskräfte konnte jedoch nur noch der Tod des Mannes festgestellt werden.

Ersten Erkenntnissen zufolge war der Tourengänger am Vormittag alleine zum Mönch aufgestiegen, von wo er mit seinem grün-weissen Speedflying-Schirm startete und schliesslich aus noch zu klärenden Gründen im westlichen Eigergletscher verunfallte. Zur Identität des Verstorbenen bestehen konkrete Hinweise, die formelle Identifikation steht indes noch aus.

Durch die Kantonspolizei Bern sind unter der Leitung der regionalen Staatsanwaltschaft Oberland Ermittlungen zur Klärung des Unfalls im Gange. Es werden Zeugen gesucht. Personen, die im Laufe des Montagvormittags im Gebiet Mönch/Eigergletscher einen Speedflyer mit einem grün-weissen Schirm beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +41 33 227 61 11 zu melden.

Regionale Staatsanwaltschaft Oberland

(paj)

Seite teilen