Logo Kantonspolizei BernKantonspolizei Bern
  • de
  • fr
24. November 2022
Zurück zur Übersicht

Rubigen: Fussgänger von Auto erfasst und verstorben

Am Mittwochabend ist in Rubigen ein Fussgänger von einem Auto erfasst worden. Der Mann wurde schwer verletzt ins Spital gebracht, wo er kurz darauf verstarb. Infolge des Einsatzes war die Worbstrasse mehrere Stunden für den Verkehr gesperrt.

Die Meldung zu einem Verkehrsunfall in Rubigen ging bei der Kantonspolizei Bern am Mittwoch, 23. November 2022, um 18.10 Uhr, ein. Gemäss aktuellen Erkenntnissen war ein Autofahrer auf der Worbstrasse in Richtung Rubigen unterwegs, als auf Höhe des Schulhauses ein Fussgänger die Strasse via Fussgängerstreifen überquerte. Aus noch zu klärenden Gründen wurde dieser vom herannahenden Auto erfasst.

Der schwer verletzte Fussgänger wurde vor Ort durch das eingetroffene Ambulanzteam medizinisch erstversorgt und daraufhin ins Spital gebracht. Dort verstarb er kurze Zeit später. Der Verstorbene ist formell noch nicht identifiziert, es bestehen aber konkrete Hinweise zu seiner Identität.

Infolge des Einsatzes war die Worbstrasse während mehrerer Stunden gesperrt. Eine Umleitung wurde durch Angehörige der Feuerwehr Rubigen eingerichtet. Ermittlungen zum Unfall und dessen genauen Umständen sind unter der Leitung der regionalen Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland im Gang.

Regionale Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland

(je)

Seite teilen