Logo Kantonspolizei BernKantonspolizei Bern
  • de
  • fr
07. August 2022
Zurück zur Übersicht

Rapperswil: Carport und zwei Autos in Brand geraten

Am Sonntagmittag ist in Rapperswil in einem Carport ein Feuer ausgebrochen. Eine Person wurde leicht verletzt. Der Carport und zwei Autos brannten vollständig aus. Das angrenzende Einfamilienhaus ist aktuell nicht mehr bewohnbar. Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen.

Die Meldung zu einem Brand in einem Carport neben einem Einfamilienhaus an der Zilmattstrasse in Rapperswil ging bei der Kantonspolizei Bern am Sonntag, 7. August 2022, kurz nach 11.55 Uhr ein.

Als die sofort ausgerückten Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, stand der Carport bereits in Vollbrand. Dank dem Einsatz von rund 30 Angehörigen der Feuerwehren Rapperswil-Bangerten, Schüpfen und Regio Büren konnte das Feuer gelöscht und verhindert werden, dass das angrenzende Einfamilienhaus in Brand geriet. Der Unterstand mit zwei Autos brannten jedoch vollständig aus. Eine Fassade des Hauses wurde ebenfalls stark beschädigt. Zwei Ambulanzteams wurden aufgeboten und versorgten eine durch Rauchgas leicht verletzte Person. Diese begab sich anschliessend selbstständig zur weiteren Kontrolle ins Spital. Das Care Team des Kantons Bern stand ebenfalls zur Betreuung der betroffenen Personen im Einsatz.

Während des Einsatzes wurde der betroffene Abschnitt der Zilmattstrasse komplett für den Verkehr gesperrt. Aufgrund des Schadens an einer Fassade ist das Wohnhaus vorübergehend nicht mehr bewohnbar. Eine private Unterkunftslösung wurde gefunden. Die Kantonspolizei Bern hat eine Untersuchung eingeleitet, um die Brandursache und die Höhe des Sachschadens zu ermitteln.

Regierungsstatthalteramt Seeland 

(rm)

Seite teilen