Diebstahl & Raub

Logo Kantonspolizei Bern
Kantonspolizei Bern
  • de
  • fr

Diebstahl & Raub

Gelegenheit macht Diebe, doch bereits mit einfachen Massnahmen und Verhaltensregeln können Sie Ihre Wertgegenstände besser gegen Diebstahl schützen.

Auf dieser Seite haben wir einige Informationen und Tipps zusammengestellt, die Ihnen dabei helfen.

Entreissdiebstahl und Raub

Bei einem Entreissdiebstahl nähert sich eine Täterin oder ein Täter einem Opfer unbemerkt und versucht, ihm die Tasche gewaltsam zu entwenden. Manchmal wirkt der Überraschungseffekt nicht und das Opfer wehrt sich. Ein Diebstahl wird dann zum Raub, wenn die Täterin oder der Täter diesen physischen Widerstand überwinden muss, zum Beispiel durch Entreissen trotz Festhalten. Dasselbe gilt, wenn Gewalt angewendet oder damit gedroht wird, um den Gegenstand zu entwenden.

So können Sie sich schützen

  • Führen Sie keine grossen Geldbeträge mit sich und verteilen Sie Wertsachen auf verschiedene Stellen am Körper: in der Kleidung, in einer Tasche vorne am Körper oder in Taschen unter der Kleidung.
  • Seien Sie aufmerksam beim Geldabheben: Lassen Sie sich nicht ablenken und zeigen Sie das abgehobene Bargeld nicht offen.
  • Setzen Sie sich im Ernstfall nicht aktiv zur Wehr – Ihre Gesundheit ist wichtiger als Wertsachen.

Trickdiebstahl

Trickdiebe gehen bei einem Diebstahl immer nach dem gleichen Muster vor: Sie lenken das Opfer ab und entwenden dann Portemonnaie, Handy oder andere Wertgegenstände.

So können Sie sich schützen

  • Seien Sie aufmerksam, wenn Sie von einer unbekannten Person angesprochen werden. Vielleicht handelt es sich um ein Ablenkungsmanöver. Achten sie besonders auf Ihre Wertsachen.
  • Verteilen Sie Bargeld, Kreditkarten oder andere Zahlungsmittel in der Kleidung. Tragen Sie nicht alles an einer Stelle.
  • Übergeben Sie nie Wechselgeld auf der Strasse.
  • Präsentieren Sie Ihr Portemonnaie mit seinem Inhalt nie in der Öffentlichkeit.

Taschendiebstahl

Taschendiebe sind meistens Profis. Ihre Opfer merken meist erst später, dass sie bestohlen worden sind.

So können Sie sich schützen

  • Tragen Sie keine grossen Geldbeträge auf sich.
  • Bewahren Sie ihre Zahlungskarten (Bankkarten, EC-Karten, Kreditkarten etc.) nie zusammen mit dem PIN-Code auf.
  • Verteilen Sie Bargeld und Zahlungskarten auf mehrere Taschen – möglichst in der Kleidung, in Gürteltaschen oder Brustbeuteln.
  • Tragen Sie Ihre Hand- oder Umhängetasche verschlossen und mit der Verschlussseite zum Körper.
  • Lassen Sie sich nicht von Fremden in Ihr Portemonnaie schauen und legen Sie es beim Bezahlen nie aus der Hand.
  • Lassen sie Ihre Taschen und Ihr Gepäck nie unbeaufsichtigt.

Handydiebstahl

Handys sind viel wert und viele Menschen haben es immer dabei. Das macht sie für Diebe zu begehrter Beute.

So können Sie sich schützen

  • Sichern Sie Ihr Handy mit einem PIN-Code. Notieren Sie PIN und PUK weder am Handy noch auf der SIM-Karte.
  • Tragen Sie Ihr Handy so nahe wie möglich am Körper und lassen Sie es nie offen auf dem Tisch oder an der Bar liegen.
  • Lassen Sie Ihr Handy nicht in Ihrer Jackentasche an der Garderobe zurück.
  • Notieren Sie sich die IMEI-Nummer und bewahren Sie diese getrennt vom Handy auf. Anhand dieser Nummer kann Ihr Handy identifiziert werden, falls es gestohlen wurde.
  • Viele Handys haben integrierte Ortungsprogramme, mit denen sich ihr Standort nachvollziehen lässt. Sie können diese Funktion aktivieren, um das Gerät im Fall eines Diebstahls orten zu können.

Velodiebstahl

Im Kanton Bern werden jährlich Tausende Velos als gestohlen gemeldet.

So können Sie sich schützen

  • Stellen Sie Ihr Velo auf einem übersichtlichen, dafür vorgesehenen Veloparkplatz ab.
  • Schliessen Sie Ihr Velo mit einem geeigneten Schloss an eine fest verankerten Vorrichtung. 
  • Notieren Sie die Merkmale Ihres Velos (z. B. Rahmennummer, Marke, Farbe) und bewahren Sie diese Notizen sorgfältig auf.
  • Lassen Sie Ihr Velo bei einer privaten Stelle registrieren, damit das Velo einfacher gefunden werden kann, falls es gestohlen wurde.

Wenn Sie bestohlen wurden

Sie sind trotz aller Vorsichtsmassnahmen bestohlen worden? Hier können Sie den Diebstahl melden:

  • Rund um die Uhr auf www.suisse-epolice.ch (nur für gestohlene Velos, Mofas, Skis, Snowboards, elektronische Geräte oder Kontrollschilder)

Wählen Sie im Notfall immer die Notrufnummer 112 oder 117.

Seite teilen
  • Empfehlung Website Diebstahl & Raub
Logo Kantonspolizei Bern
Kantonspolizei Bern
Bleiben Sie auf dem Laufenden:
  • Rechtliches
  • Impressum
  • Kontakt
© Kantonspolizei Bern