Gewaltverbrechen gegen Kinder

Logo Kantonspolizei Bern
Kantonspolizei Bern
  • de
  • fr

Gewaltverbrechen gegen Kinder

Sprechen Sie mit Ihrem Kind über Gewalt und darüber, wie es mit schwierigen Situationen umgehen soll.

So schützen und stärken Sie Ihr Kind

  • Motivieren und stärken Sie Ihr Kind darin, Nein zu Fremden und zu bekannten Personen zu sagen, wenn es eine Berührung, ein Spiel oder Ähnliches nicht möchte. Respektieren auch Sie, wenn Ihr Kind Nein sagt, solange es angebracht ist.
  • Ermutigen Sie Ihr Kind, belebte Wege zu benutzen. Suchen Sie mit Ihrem Kind «Rettungsinseln» (Geschäfte, Bekannte usw.), wo es sich bei Problemen hinwenden kann.
  • Sprechen Sie mit Ihrem Kind darüber, wie es sich Fremden gegenüber verhalten soll. Sagen Sie ihm, dass es nicht zu fremden Personen ins Auto steigen darf und immer den gleichen Schulweg gehen soll. Ausserdem sollte es keine Geschenke von unbekannten Personen annehmen. Erklären Sie ihm, dass es gegenüber Fremden auch bestimmt «Nein» sagen darf.
  • Erklären Sie Ihrem Kind, dass Polizisten Vertrauenspersonen sind, die ihm in jeder Situation helfen.

Was tun, wenn Ihr Kind Gewalt erfahren hat oder erfahren haben könnte?

  • Lassen Sie Ihr Kind erzählen was passiert ist, aber fragen Sie es nicht aus.
  • Hören Sie ruhig zu und notieren Sie wenn möglich genau, was das Kind sagt.
  • Melden Sie sich bei einer Opferhilfeberatungsstelle, bei der Kinderschutzgruppe oder informieren Sie gegebenenfalls sofort die Polizei unter der Nummer 112 oder 117.
Seite teilen
  • Empfehlung Website Gewaltverbrechen gegen Kinder
Logo Kantonspolizei Bern
Kantonspolizei Bern
Bleiben Sie auf dem Laufenden:
  • Rechtliches
  • Impressum
  • Kontakt
© Kantonspolizei Bern