Logo Kantonspolizei BernKantonspolizei Bern
  • de
  • fr
10. Oktober 2021
Zurück zur Übersicht

Brienz: Mann bei Wanderunfall tödlich verunglückt

Am Samstagvormittag ist in Brienz ein Mann beim Wandern schwer verunglückt. Die Einsatzkräfte konnten vor Ort nur noch den Tod des verunfallten Mannes feststellen. Der Unfallhergang wird untersucht.

Am Samstag, 9. Oktober 2021, kurz nach 10.10 Uhr, wurde der Kantonspolizei Bern gemeldet, dass in Brienz ein Wanderer abgestürzt und schwer verunfallt sei. Ersten Erkenntnissen zufolge war der Betroffene gemeinsam mit einer Begleitperson vom Brienzer Rothorn in Richtung Tannhorn unterwegs, als er auf Höhe des Briefehörnli aus ungeklärten Gründen zu Fall kam und einen steilen felsigen Abhang hinunterstürzte.

Die umgehend ausgerückten Rettungskräfte konnten den Verunfallten rasch lokalisieren. Vor Ort konnte jedoch nur noch der Tod des Mannes festgestellt werden. Beim Verstorbenen handelt es sich um einen 48-jährigen Schweizer aus dem Kanton Obwalden.

Nebst der Kantonspolizei Bern standen ein Team der Rega und ein Angehöriger der Alpinen Rettung Schweiz im Einsatz. Unter der Leitung der Regionalen Staatsanwaltschaft Oberland wurden Ermittlungen zum Hergang und den Umständen des Unfalls aufgenommen.

Regionale Staatsanwaltschaft Oberland

(lz)

Seite teilen