Logo Kantonspolizei BernKantonspolizei Bern
  • de
  • fr
16. Mai 2022
Zurück zur Übersicht

Bern: Mann nach Arbeitsunfall verstorben

Am Sonntagnachmittag ist in Bern ein Mann nach einem Arbeitsunfall verstorben. Er wurde von einem herabfallenden Siloballen getroffen. Er wurde in kritischem Zustand ins Spital gebracht, wo er am Abend seinen Verletzungen erlag. Der Unfall wird untersucht.

Der Kantonspolizei Bern wurde am Sonntag, 15. Mai 2022, kurz vor 17.00 Uhr, ein schwerer Arbeitsunfall im Quartier Oberbottigen-Riedbach in Bern gemeldet.

Gemäss aktuellen Erkenntnissen war ein Mann auf einem landwirtschaftlichen Betrieb dabei, einen Hoflader mit Futter zu beladen, als sich aus noch zu klärenden Gründen ein Siloballen, welcher sich auf dem Futterdepot befand, löste und auf den Mann fiel.

Drittpersonen kümmerten sich um den schwer verletzten Mann. Ein sofort ausgerücktes Ambulanzteam übernahm in der Folge die medizinische Erstversorgung und brachte ihn in kritischem Zustand ins Spital. Dort erlag der Mann am Abend seinen Verletzungen. Beim Verstorbenen handelt es sich um einen 29-jährigen Schweizer aus dem Kanton Bern.

Zur Betreuung von betroffenen Personen wurde das Care Team des Kantons Bern beigezogen. Unter der Leitung der Regionalen Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland hat die Kantonspolizei Bern eine Untersuchung zur Klärung der genauen Umstände des Unfalls eingeleitet.

Regionale Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland 

(lz)

Seite teilen