Logo Kantonspolizei BernKantonspolizei Bern
  • de
  • fr
07. Juni 2022
Zurück zur Übersicht

A6 Gesigen: Sozia nach Selbstunfall verstorben – Lenker verletzt

Am Montagnachmittag ist auf der A6 bei Gesigen ein Motorrad mit einer Leitplanke kollidiert. Die Beifahrerin wurde dabei schwer verletzt und verstarb trotz sofortiger Rettungsmassnahmen noch auf der Unfallstelle. Der Lenker wurde verletzt ins Spital gebracht. Zum Unfall sind Ermittlungen im Gang.

Der Kantonspolizei Bern wurde am Montag, 6. Juni 2022, kurz vor 15.30 Uhr, ein schwerer Verkehrsunfall auf der A6 bei Gesigen gemeldet.

Gemäss bisherigen Erkenntnissen war ein Motorradlenker mit seiner Sozia von Spiez herkommend in Richtung Thun unterwegs gewesen. Kurz nach Gesigen kollidierte das Fahrzeug aus noch zu klärenden Gründen mit der Leitplanke am rechten Strassenrand. Die Beifahrerin wurde dabei schwer verletzt. Trotz umgehender Rettungsmassnahmen durch Drittpersonen sowie ein Ambulanzteam erlag sie noch auf der Unfallstelle ihren Verletzungen. Der Motorradlenker wurde verletzt mit einer zweiten Ambulanz ins Spital gebracht.

Bei der Verstorbenen handelt es sich um eine 46-jährige Schweizerin aus dem Kanton Zürich. Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten wurde der Normalstreifen gesperrt und der Verkehr via Überholstreifen geführt. Für die Landung eines Helikopters der Rega musste der betreffende Autobahnabschnitt für rund eine halbe Stunde komplett gesperrt werden. Die Feuerwehr Spiez stand für die Verkehrsumleitung im Einsatz.

Die Kantonspolizei Bern hat unter der Leitung der regionalen Staatsanwaltschaft Oberland Ermittlungen zur Klärung des Unfalls aufgenommen.

Regionale Staatsanwaltschaft Oberland 

(isw, aktualisiert am 8.6.2022)

Seite teilen