Biel/Zeugenaufruf: Hund bei Unfall mit Auto gestorben

Logo Kantonspolizei Bern
Kantonspolizei Bern
  • de
  • fr
01. Juni 2020
Zurück zur Übersicht

Biel/Zeugenaufruf: Hund bei Unfall mit Auto gestorben

Am Sonntagabend ist an der Ländtestrasse in Biel ein Hund nach einem Unfall mit einem Auto verstorben. Die Lenkerin des Autos setzte die Fahrt nach der Kollision fort. Es werden Zeugen gesucht.

Die Meldung eines Verkehrsunfalls, bei dem ein Hund überfahren worden sein soll, ging am Sonntag, 31. Mai 2020, gegen 19.30 Uhr bei der Kantonspolizei Bern ein.

Gemäss ersten Aussagen ist die Hundehalterin mit dem Pinscher zu Fuss vom Gymnasium her an den Fussgängerstreifen der Ländtestrasse gekommen. Eine unbekannte Frau fuhr, Aussagen zufolge, mit einem grauen SUV auf der Ländtestrasse von der Innenstadt in Richtung Seefels-Kreisverkehr. Im Bereich des Fussgängerstreifens der Ländtestrasse am Unteren Quai kam es aus noch zu klärenden Gründen zum Zusammenprall zwischen dem Auto und dem Hund. Dieser verstarb noch auf der Unfallstelle. Die Lenkerin des Autos setzte die Fahrt fort.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen aufgenommen. Personen die Angaben zum Unfallhergang oder zum beteiligten Auto oder dessen Lenkerin machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +41 32 324 85 31 zu melden.

(paj)

Seite teilen
  • Empfehlung Website Medienmitteilungen
Logo Kantonspolizei Bern
Kantonspolizei Bern
Bleiben Sie auf dem Laufenden:
  • Rechtliches
  • Impressum
  • Kontakt
© Kantonspolizei Bern