Logo Kantonspolizei BernKantonspolizei Bern
  • de
  • fr
02. November 2021
Zurück zur Übersicht

Müntschemier: Mann nach Tritt durch Pferd verstorben

Am Sonntag ist in Müntschemier ein Mann durch einen Tritt eines Pferdes schwer verletzt worden. Trotz umgehend eingeleiteter Rettungsmassnahmen erlag er noch vor Ort seinen Verletzungen.

Am Sonntag, 31. Oktober 2021, kurz vor 16.45 Uhr, ging bei der Kantonspolizei Bern die Meldung ein, dass ein Mann in Müntschemier nach einem Freizeitunfall verstorben sei.

Ersten Erkenntnissen zufolge begab sich der Mann auf eine umzäunte Pferdeweide zwischen dem Käserei- und dem Juraweg, wo er aus noch zu klärenden Gründen durch ein Pferd getreten und dabei verletzt wurde. Drittpersonen kümmerten sich um den verletzten Mann, bevor ein umgehend ausgerücktes Ambulanzteam sowie eine Rega-Crew medizinische Rettungsmassnahmen einleiteten. Es konnte jedoch nicht verhindert werden, dass der Mann noch vor Ort seinen Verletzungen erlag.

Bei dem Verstorbenen handelt es sich um einen 73-jährigen Schweizer aus dem Kanton Bern.

Regionale Staatsanwaltschaft Berner Jura-Seeland

(lz)

Seite teilen