Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation


  • Français


Zuckerrübentransporte im Seeland

Wenn im Seeland die Anhängerzüge mit Zuckerrüben unterwegs sind, dann ist Geduld gefragt. Wir rufen die andern Verkehrsteilnehmer dazu auf, sich in Geduld zu üben und auf gefährliche Überholmanöver zu verzichten.

Mit landwirtschaftlichen Anhängerzügen werden die Zuckerrüben bis im Dezember zur Zuckerfabrik Aarberg transportiert. Dadurch kommt es zu einer Konzentration der langsam zirkulierenden, langen Anhängerzüge. Dies führte in der Vergangenheit oft dazu, dass sich einige Verkehrsteilnehmer zu gefährlichen Überholmanövern verleiten liessen.

In Zusammenarbeit mit der Zuckerfabrik, dem Transportring, der Beratungsstelle für Unfallverhütung in der Landwirtschaft und dem TCS Biel-Seeland lancieren wir auch in diesem Jahr wieder eine Plakataktion, um auf die Gefahren aufmerksam zu machen. Sie ruft die Verkehrsteilnehmer der betreffenden Strassenabschnitte zur Geduld und zum Verzicht auf gefährliche Überholmanöver auf.

Zudem rufen wir die Transporteure auf, ihre Anhängerzüge mit den roten, dreieckigen Heckmarkierungstafeln am hintersten Anhänger zu kennzeichnen. Diese Markierungstafeln weisen auf langsam fahrende Fahrzeuge hin. Sie leisten nicht zuletzt in der Dämmerung und bei Nebel wertvolle Dienste.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.police.be.ch/police/de/index/verkehr/verkehr/Zuckerruebentransporte_im_Seeland.html