Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Schlauchbootfahrer

  • Schlauchboote müssen nicht immatrikuliert werden. Das Schlauchboot trägt keine Kontrollschildnummer und muss beim Schifffahrtsamt nicht gemeldet werden.
  • Sie müssen das Schlauchboot gut sichtbar mit Ihrem Namen und Ihrer Adresse beschriften.
  • Ausserhalb der inneren Uferzone (150m) dürfen sich Schlauchboote im Abstand von 150m um sie begleitende Schiffe herum verkehren. Unter Begleitung ausserhalb 300m sowie auf Fliessgewässern ist pro Person ein Rettungsmittel mitzuführen
  • Als zertifizierte Rettungsmittel oder Schwimmhilfe gelten Westen mit Kragen, aufblasbare Rettungswesten mit Auslösung von Hand oder automatisch, sowie Rettungsringe. Diese müssen mind. 75 Newton Auftrieb haben. Auftrieb-Rettungswesten für Kinder unter 12 Jahren sind nicht vorgeschrieben, müssen jedoch passend sein.
  • Nachts und bei schlechter Sicht sind Gummiboote mit einem weissen Rundumlicht oder einem Blitzlicht, dass pro Minute max. 20 Mal regelmässig aufleuchtet, zu beleuchten.
  • Im Schutz von Wasserpflanzen wie Seerosen, Schilf etc. nisten oft Enten und Vögel. Sie müssen deshalb rund um Wasserpflanzen einen Abstand von 25 Metern einhalten – egal mit welchem Gefährt.
  • Schiffe, die an einer Landestelle an- oder ablegen wollen dürfen nicht behindert werden.

 

 

Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.police.be.ch/police/de/index/ueber-uns/organisation/seepo/schlauchbootfahrer.html