Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen

Zweilütschinen: Motorradlenker bei Kollision schwer verletzt

23. Juli 2019

Am Dienstagnachmittag sind in Zweilütschinen ein Auto und ein Motorradlenker kollidiert. Der Motorradfahrer wurde schwer verletzt mit einem Helikopter ins Spital geflogen. Der betreffende Strassenabschnitt war für mehrere Stunden nur wechselseitig befahrbar. Ermittlungen zur Klärung des Unfallhergangs wurden aufgenommen.

Die Meldung zu einem Unfall auf der Hauptstrasse in Zweilütschinen (Gemeinde Gündlischwand) erreichte die Kantonspolizei Bern am Dienstag, 23. Juli 2019, kurz nach 1450 Uhr. Gemäss aktuellen Erkenntnissen war ein Motorradfahrer von Zweilütschinen herkommend in Richtung Grindelwald unterwegs gewesen, als er kurz nach dem Dorfausgang Zweilütschinen aus noch zu klärenden Gründen auf die Gegenfahrbahn geriet. In der Folge kollidierte er mit einem entgegenkommenden Auto und wurde durch den Aufprall in die Lütschine geschleudert.

Nachdem der schwer verletzte Mann durch Passanten in der Zweilütschine gesichert werden konnte, wurde er durch die umgehend ausgerückten Einsatzkräfte aus dem Wasser gerettet und medizinisch erstversorgt. Anschliessend wurde er mit einem Rettungshelikopter der Rega ins Spital geflogen. Der Autolenker und zwei weitere Insassinnen blieben beim Unfall unverletzt.

Infolge der Rettungs- und Unfallarbeiten wurde der Verkehr auf dem betroffenen Strassenabschnitt für mehrere Stunden wechselseitig geführt.

Im Einsatz standen neben verschiedenen Diensten der Kantonspolizei Bern Angehörige der Feuerwehr Wilderswil, eine Crew der Rega und ein Ambulanzteam. Ermittlungen zur Klärung des genauen Unfallhergangs wurden aufgenommen.

(sw)

Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen


Weitere Informationen



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.police.be.ch/police/de/index/medien/medien.html