Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen

A1 Bern: Fünf Verletzte bei Auffahrkollision

25. Juni 2019

Am Montagabend ist es auf der A1 am Ende des Felsenauviadukts in Fahrtrichtung Thun/Interlaken zu einer Kollision zwischen vier Fahrzeugen gekommen. Fünf Personen wurden verletzt und mussten ins Spital gebracht werden. Ermittlungen zum Unfall wurden aufgenommen.

Am Montag, 24. Juni 2019, um 1855 Uhr, wurde der Kantonspolizei Bern gemeldet, dass es auf der Autobahn A1 am Ende des Felsenauviadukts zu einer Kollision mit mehreren Fahrzeugen gekommen sei. Gemäss aktuellen Erkenntnissen herrschte in Fahrtrichtung Thun/Interlaken stockender Verkehr, als es zwischen der Autobahnauffahrt Neufeld und der Verzweigung Wankdorf zu einer Auffahrkollision zwischen vier Fahrzeugen kam.

Zwei Fahrzeuglenkerinnen und zwei Fahrzeuglenker sowie eine Beifahrerin wurden beim Unfall verletzt und mussten teilweise durch die Rettungskräfte aus den Fahrzeugen geborgen werden. Die fünf Personen wurden mit insgesamt vier Ambulanzen in Spitäler gebracht.

Die beiden mittleren der insgesamt vier Fahrstreifen mussten für die Dauer der Bergungs- und Unfallarbeiten für rund drei Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde rechts und links an der Unfallstelle vorbeigeführt. Es kam zu geringen Verkehrsbehinderungen. Im Einsatz standen nebst Spezialdiensten der Kantonspolizei Bern und mehreren Ambulanzteams weiter die Berufsfeuerwehr Bern für die Personenbergung und die Bindung von ausgelaufenen Flüssigkeiten. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen.

(sw)

 

Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen


Weitere Informationen



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.police.be.ch/police/de/index/medien/medien.html