Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen

Bern: Intervention zur Trennung von Fanlagern

2. April 2019

Am Sonntagabend ist es in Bern zu Auseinandersetzungen zwischen Fanlagern des BSC YB und des FC Thuns gekommen. Die Kantonspolizei Bern musste intervenieren, um die Fans zu trennen und setzte Zwangsmittel ein. Ein Polizist wurde dabei leicht verletzt.

Nach den Fussballspielen von BSC YB gegen den FC St. Gallen in Bern und von Neuchâtel Xamax gegen den FC Thun in Neuenburg ist es am Sonntag, 31. März 2019, in der Unterführung des Bahnhofs Bern zu verbalen Provokationen und tätlichen Angriffen zwischen abreisenden Anhängern des BSC YB und zurückreisenden Fans des FC Thuns gekommen.

Einsatzkräfte der Transportpolizei und der Kantonspolizei Bern gingen umgehend dazwischen. Um die Situation zu beruhigen und die Fanlager zu trennen, mussten mehrmals gezielt Reizstoff und der Einsatzstock eingesetzt werden. Die Anhänger des FC Thun wurden schliesslich durch die Polizei zum Zug begleitet. Dabei wurden die Einsatzkräfte mittels vollen Getränkedosen und Pfefferspray angegriffen. Ein Polizist wurde dabei leicht verletzt. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen aufgenommen.

(rm)


 

Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen


Weitere Informationen



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.police.be.ch/police/de/index/medien/medien.html