Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen

Gümligen: Fahrlässigkeit als Brandursache im Vordergrund

19. Februar 2019

Im Zusammenhang mit dem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Gümligen von Anfang Februar hat die Kantonspolizei Bern die Ermittlungen zur Brandursache abgeschlossen. Demnach steht Fahrlässigkeit im Vordergrund.

Die Spezialisten des Dezernats Brände und Explosionen der Kantonspolizei Bern haben die Ermittlungen zur Ursache des Brandes in einem Mehrfamilienhaus an der Wiesenstrasse in Gümligen (vgl. Medienmitteilung vom 8. Februar 2019) abgeschlossen.

Diesen zufolge ist das Feuer in jener Wohnung im Bereich des Dachstocks ausgebrochen, in welcher im Zuge der Löscharbeiten eine 52-jährige Frau leblos aufgefunden worden war. Den Ermittlungen zufolge steht Fahrlässigkeit im Vordergrund. Hinweise auf eine Vorsatzhandlung liegen gemäss aktuellen Erkenntnissen nicht vor. Aufgrund des hohen Zerstörungsgrads konnte die Brandursache jedoch nicht mehr abschliessend geklärt werden.

Am Gebäude ist gemäss ersten Schätzungen Sachschaden in der Höhe von mehreren Hunderttausend Franken entstanden.

Regionale Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland
(dal)

Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen


Weitere Informationen



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.police.be.ch/police/de/index/medien/medien.html