Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen

Münchenbuchsee: Drei Verletzte nach Bremsmanöver

14. Januar 2019

Am Montagmorgen sind in Münchenbuchsee drei Passagierinnen eines Linienbusses nach einem Bremsmanöver verletzt worden. Zwei der Frauen mussten ins Spital gebracht werden. Der Unfallhergang wird untersucht.

Der Kantonspolizei Bern wurde am Montag, 14. Januar 2019, kurz vor 0940 Uhr, gemeldet, dass es in Münchenbuchsee zu einem Unfall gekommen sei. Gemäss aktuellen Erkenntnissen war ein Linienbus im Bereich der Haltestelle Waldegg von Münchenbuchsee herkommend in Richtung Zollikofen unterwegs. Gleichzeitig fuhr ein Auto in entgegengesetzte Richtung und beabsichtigte, vor der Bushaltestelle links in die Bernstrasse einzubiegen.

Im Verzweigungsbereich leitete der Linienbus in der Folge ein Bremsmanöver ein, wobei drei Passagiere verletzt wurden. Zwei Frauen mussten mit jeweils einer Ambulanz ins Spital gebracht werden. Eine dritte Passagierin wurde beim Unfall leicht verletzt und vor Ort medizinisch versorgt. Sie begab sich anschliessend selbstständig in ärztliche Kontrolle.

Die Kantonspolizei Bern hat die Ermittlungen zur Klärung des genauen Unfallhergangs und der Umstände aufgenommen.

(jad)

Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen


Weitere Informationen



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.police.be.ch/police/de/index/medien/medien.html