Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen

Langnau im Emmental: Fussgängerin nach Unfall verstorben

20. Dezember 2018

Am Mittwochabend ist in Langnau im Emmental eine Fussgängerin von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Es konnte nicht verhindert werden, dass sie wenig später im Spital verstarb. Die Kantonspolizei Bern hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Am Mittwoch, 19. Dezember 2018, ging bei der Kantonspolizei Bern gegen 1735 Uhr, die Meldung ein, dass sich in Langnau im Emmental ein Unfall ereignet habe. Gemäss aktuellen Erkenntnissen war eine Frau im Begriff zu Fuss die Haldenstrasse im Bereich eines Fussgängerstreifens auf Höhe der Bernhard-Antener-Treppe zu überqueren, als sie von einem Auto erfasst wurde, das vom Bärenplatz herkommend in Richtung Oberfeldstrasse unterwegs war.

Die Fussgängerin wurde beim Unfall schwer verletzt. Sie wurde von einer umgehend ausgerückten Polizeipatrouille betreut und darauf von einem Ambulanzteam medizinisch versorgt und in ein Spital gebracht. Trotz der Rettungsmassnahmen konnte nicht verhindert werden, dass die 69-Jährige kurze Zeit später im Spital ihren schweren Verletzungen erlag. Bei der Verstorbenen handelt es sich um eine Schweizerin aus dem Kanton Bern.

Für die Dauer der Unfallarbeiten musste der betroffene Strassenabschnitt während rund drei Stunden gesperrt werden. Eine lokale Umleitung wurde durch Angehörige der Feuerwehr Region Langnau signalisiert.

Die Kantonspolizei Bern hat unter der Leitung der Regionalen Staatsanwaltschaft Emmental-Oberaargau die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Regionale Staatsanwaltschaft Emmental-Oberaargau
(jad)

Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen


Weitere Informationen



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.police.be.ch/police/de/index/medien/medien.html