Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen

Kanton Bern: Schweizer Hochseeflotte – Verfahren eröffnet und Mann angehalten

26. Juni 2018

Am Dienstagmorgen haben im Rahmen eines laufenden Verfahrens im Zusammenhang mit der Verbürgung von Darlehen zur Finanzierung Schweizer Hochseeschiffe Hausdurchsuchungen stattgefunden. Eine Person wurde festgenommen. Weitere Ermittlungen sind im Gang.

Auf der Grundlage einer eingereichten Strafanzeige hat die Staatsanwaltschaft für Wirtschaftsdelikte des Kantons Bern eine Strafuntersuchung eröffnet. Es besteht der Verdacht, dass die Täterschaft bei der Einreichung von Bürgschaftsgesuchen für die Finanzierung von Hochseeschiffen überhöhte Bau- und Erwerbspreise geltend gemacht hat, um widerrechtlich in den Genuss zu hoher Bürgschaften zu gelangen.

Die Kantonspolizei Bern hat am Dienstagmorgen, 26. Juni 2018, im Rahmen des laufenden Verfahrens Hausdurchsuchungen in den Kantonen Bern und Waadt durchgeführt. Im Zuge der Hausdurchsuchung im Kanton Bern wurde ein Mann festgenommen. Weitere Ermittlungen sind im Gang.

Kantonale Staatsanwaltschaft für die Verfolgung von Wirtschaftsdelikten
(je)

Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen


Weitere Informationen



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.police.be.ch/police/de/index/medien/medien.html