Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Zurück zur Archivsuche

Schüpfen: Aufwändige Löscharbeiten bei Brand in Silo (Stand: 1200 Uhr)

2. März 2018

Am Donnerstagnachmittag sind in Schüpfen einem Silo Holzschnitzel und -Späne in Brand geraten. Die Löscharbeiten gestalten sich aufwändig und dauern zur Stunde noch an. Drei Feuermänner wurden leicht verletzt. Die Sägestrasse ist zurzeit gesperrt.

Am Donnerstag, 1. März 2018, kurz nach 1515 Uhr, ging bei der Kantonspolizei Bern ein Brandalarm aus einem Holzbaubetrieb an der Sägestrasse in Schüpfen ein. Die ausgerückten Einsatzkräfte der Feuerwehr stellten vor Ort eine starke Rauchentwicklung aus einem mit Holzschnitzel und –Spänen gefüllten Silo fest. Die umliegenden Gebäude sind vom Brand nicht betroffen; ein Bürokomplex wurde aus Sicherheitsgründen vorerst evakuiert.

Die umgehend aufgenommenen Löscharbeiten gestalteten sich sehr aufwändig, wurden auch in der Nacht sowie am Freitagmorgen fortgesetzt und dauern zur Stunde noch an. Der Inhalt des Silos muss fortlaufend und mit Spezialgerät herausgeholt und gelöscht werden. Dabei standen bislang insgesamt über 120 Angehörige der Feuerwehren Schüpfen, Münchenbuchsee, Lyss, Aarberg, Rapperswil-Bangerten, WEGRO (Wengi-Grossaffoltern), Wohlensee Nord sowie der Berufsfeuerwehren Biel und Bern im Einsatz. Drei Feuerwehrmänner wurden im Zuge des Einsatzes leicht verletzt, wovon zwei vor Ort ambulant behandelt werden konnten, während der Dritte durch eine Privatperson zur Behandlung ins Spital gebracht wurde.

Im Einsatz stehen nebst Feuerwehren und Polizei vorsorglich aufgebotene Ambulanzteams, Fachspezialisten des Amts für Wasser und Abfall sowie des Fischereiinspektorats des Kantons Bern.

Die Brandursache ist aktuell noch unbekannt. Die Sägestrasse in Schüpfen ist für die Dauer des Einsatzes bis auf weiteres gesperrt.

Regierungsstatthalteramt Seeland
(cg)

Bild der Feuerwehr mit Drehleiter bei den Löscharbeiten (Foto: Kapo Bern)

Bild vergrössern Die Löscharbeiten gestalten sich aufwändig und dauern zur Stunde noch an (Bild: Kapo Bern)

Bild der herausgeholten und gelöschten Späne (Foto: Kapo Bern)

Bild vergrössern Der Inhalt des Silos muss fortlaufend und mit Spezialgerät herausgeholt und gelöscht werden (Bild: Kapo Bern)

Zurück zur Archivsuche


Weitere Informationen



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.police.be.ch/police/de/index/medien/medien.html