Berufsbild und Karriereperspektiven

Logo Kantonspolizei Bern
Kantonspolizei Bern
  • de
  • fr

Berufsbild und Karriereperspektiven

Polizeiliche Sicherheitsassistentinnen SPI und Polizeiliche Sicherheitsassistenten SPI, Fachrichtung Botschaftsschutz, sind für die Sicherheit der diplomatischen oder konsularischen Vertretungen in Bern zuständig.

Als Botschaftsschützerinnen und Botschaftsschützer sind Sie uniformiert und bewaffnet für die Sicherheit der diplomatischen oder konsularischen Vertretungen in Bern zuständig. Sie bewachen Botschaften sowie Konsulate und patrouillieren mit Polizeifahrzeugen. Bei Grossanlässen oder Demonstrationen übernehmen Sie Aufgaben des Verkehrsdienstes und unterstützen bei sicherheitspolitischen Einsätzen. Rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr.

Ausgeglichen und standhaft 

Die Arbeit im Botschaftsschutz findet rund um die Uhr statt. Sie arbeiten als Botschaftsschützerin oder Botschaftsschützer mit unregelmässiger Arbeitszeit oder im Schichtdienst.

Sie kommen in Ihrer täglichen Arbeit mit unterschiedlichen Menschen und Situationen in Kontakt. Um professionell mit diesen Herausforderungen umgehen zu können, sind Sie psychisch belastbar, unvoreingenommen und respektvoll. Zudem sind Sie bei guter körperlicher Verfassung, bringen Durchsetzungsvermögen mit und der Dienst bei Wind und Wetter kann Ihnen nichts anhaben.

Ihre Karriereperspektiven

Nach einigen Jahren Berufserfahrung stehen Ihnen als Polizeiliche Sicherheitsassistentinnen SPI und Polizeiliche Sicherheitsassistenten SPI, Fachrichtung Botschaftsschutz, interessante Weiterbildungsmöglichkeiten offen:

  • Gruppenchef/-in-Stellvertreter/-in 
  • Gruppenchef/-in
  • Polizist/-in
Seite teilen
  • Empfehlung Website Berufsbild und Karriereperspektiven
Logo Kantonspolizei Bern
Kantonspolizei Bern
Bleiben Sie auf dem Laufenden:
  • Rechtliches
  • Impressum
  • Kontakt
© Kantonspolizei Bern