Langenthal/Zeugenaufruf: Jugendlicher bei Raub leicht verletzt

Logo Kantonspolizei Bern
Kantonspolizei Bern
13. Mai 2021
Zurück zur Übersicht

Langenthal/Zeugenaufruf: Jugendlicher bei Raub leicht verletzt

In der Nacht auf Donnerstag ist beim Bahnhof Langenthal ein Jugendlicher von einer Gruppe Unbekannter tätlich angegangen und bestohlen worden. Er wurde dabei leicht verletzt. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen.

Am Donnerstagvormittag, 13. Mai 2021, wurde der Kantonspolizei Bern nachträglich gemeldet, dass sich in der Nacht zuvor zwischen 1.30 und 2.00 Uhr beim Bahnhof Langenthal an der Eisenbahnstrasse ein Raub ereignet habe.

Gemäss aktuellen Erkenntnissen war ein Jugendlicher in der Bahnhofsunterführung in Richtung Haupteingangsbereich beziehungsweise Kurzzeitparking unterwegs gewesen. Als er sich in der Unterführung beim Fotoautomaten befand, wurde er von mehreren männlichen Unbekannten – es dürfte sich um drei oder vier Personen gehandelt haben – tätlich angegangen. Aussagen zufolge verlor der Mann dabei kurzzeitig das Bewusstsein und wurde in der Folge von den Unbekannten bestohlen.

Der 17-jährige Geschädigte wurde leicht verletzt. Er begab sich selbständig in ärztliche Behandlung.

Zur Klärung der Ereignisse sucht die Kantonspolizei Bern Zeugen. Personen, die zwischen 1.00 und 2.30 Uhr beim Bahnhof, insbesondere auch im Bereich des Kurzzeitparkings, verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zum Raub beziehungsweise zur Täterschaft machen können, werden gebeten, sich unter der Nummer +41 31 638 81 11 zu melden.

Staatsanwaltschaft Emmental-Oberaargau

(je)

Seite teilen
  • Website-Empfehlung: Medienmitteilungen