Lengnau/Biel: Zweite Anhaltung nach Gewalttat

Logo Kantonspolizei Bern
Kantonspolizei Bern
  • de
  • fr
13. November 2020
Zurück zur Übersicht

Lengnau/Biel: Zweite Anhaltung nach Gewalttat

Im Zuge der Ermittlungen zur Gewalttat in Lengnau hat die Kantonspolizei Bern am Freitag einen zweiten Mann angehalten. Er steht ebenfalls im Verdacht, in die Ereignisse involviert gewesen zu sein.

Im Zuge der umfangreichen Fahndungsmassnahmen zur Gewalttat in Lengnau (siehe Medienmitteilung vom 12. November 2020, vormittags) hat die Kantonspolizei Bern am Freitagmittag, 13. November 2020 einen zweiten Mann angehalten. Auch er steht im Verdacht, in die Ereignisse involviert gewesen zu sein. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Er wird nun zur Sache einvernommen.

Derweil befindet sich der Mann, bei dessen Anhaltung es am Donnerstagabend am Unteren Quai in Biel zum Dienstwaffeneinsatz kam (siehe Medienmitteilung vom 12. November 2020, abends) nach wie vor in Spitalpflege. Er war in der Wohnung, in welcher am Mittwochvormittag der leblose Mann aufgefunden worden war, wohnhaft. Der Verdacht, wonach er in die Ereignisse involviert sein dürfte, besteht nach wie vor.

Zum genauen Ablauf sowie den Umständen der Ereignisse und insbesondere der Rollen der beiden festgenommenen Männer werden die Untersuchungen derweil unter der Leitung der Regionalen Staatsanwaltschaft weitergeführt.

Regionale Staatsanwaltschaft Berner Jura-Seeland

(lz)

Seite teilen
  • Empfehlung Website Medienmitteilungen
Logo Kantonspolizei Bern
Kantonspolizei Bern
Bleiben Sie auf dem Laufenden:
  • Rechtliches
  • Impressum
  • Kontakt
© Kantonspolizei Bern