Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Schulweg

Kinder sollen in der Regel ihren Schulweg eigenständig zu Fuss oder mit dem Velo zurücklegen können. Dies ermöglicht soziale Kontakte, stärkt die Selbstverantwortung und fördert das richtige Verhalten. Das Ziel sind sichere Schulwege, auf denen die Kinder selbstständig zur Schule gehen können.

 

Verantwortung

Der Schulweg liegt im Verantwortungsbereich der Eltern. Die Kinder haben einen Anspruch auf einen sicheren und möglichst kurzen Schulweg. Die Beurteilung der Zumutbarkeit von Schulwegen liegt in der Kompetenz der Gemeinden.

Beschwerden

Allfällige Beschwerden zum Thema Schulweg werden von den Schulinspektoraten entschieden. Die zuständigen Schul- und Gemeindebehörden können uns für die Beurteilung von Schulwegen beiziehen: für erzieherische Massnahmen die Verkehrssicherheit, für betriebliche und bauliche Massnahmen die Verkehrsberatung.

Gefahrenstellen

Noch nicht beseitigte Gefahrenstellen sind mit erzieherischen oder organisatorischen Massnahmen zu entschärfen. Dazu zählen die Sensibilisierung der Schulkinder, Lotsen- und Begleitdienste sowie Schülertransporte. Betriebliche und bauliche Massnahmen sind Sache der zuständigen Strasseneigentümer und mit diesen abzusprechen. Bei Kantonsstrassen liegt die Zuständigkeit beim Oberingenieurkreis, bei Gemeindestrassen bei der jeweiligen Gemeinde.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.police.be.ch/police/de/index/verkehr/verkehr/schulweg.html