Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Inline-Skates, Kickboards, Mini-Trottinette, Kinderräder, Rollbretter und Co.

Auch für fahrzeugähnliche Geräte (fäG) wie Inline-Skates, Rollschuhe, Kickboards, Mini-Trottinette, Kinderräder und Rollbretter gelten Vorschriften bezüglich der Beleuchtung bei Dunkelheit. Sich an diese zu halten ist auch ein Gebot der Sicherheit, gemäss dem Motto «Sicherheit durch Sichtbarkeit».

Heute gehören Kinder und Erwachsene mit fahrzeugähnlichen Geräten (fäG) zum normalen Strassenbild. Für Schülerinnen und Schüler sind Kickboards, Miniscooters und wie sie alle genannt werden ausserordentlich attraktiv. Saisonbedingt spielt die Beleuchtung bei diesen Geräten eine wichtige Rolle. Wenn fahrzeugähnliche Geräte (fäG) als Verkehrsmittel benutzt werden, gelten besondere Anforderungen bezüglich Beleuchtung:

  • Wer nachts oder bei schlechter Sicht mit einem fahrzeugähnlichen Gerät (fäG) auf Radwegen oder auf der Fahrbahn (auf Hauptstrassen dürfen fäG nicht verwendet werden) unterwegs ist, muss sich oder sein Gerät mit einem nach vorne weiss und nach hinten rot leuchtenden, gut erkennbaren Licht ausrüsten (Artikel 50a, Abs.4 der Verkehrsregelnverordnung). Reflektierende Kleider und Materialien bringen zusätzliche Sicherheit und Sichtbarkeit.
  • Wer bei Dunkelheit ohne Beleuchtung fährt, gefährdet andere Verkehrsteilnehmer und sich selbst. Zudem werden Verstösse gegen diese Verkehrsregel mit einer Busse von 20 Franken geahndet.

Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.police.be.ch/police/de/index/verkehr/verkehr/fahrzeugaehnlichegeraete.html