Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Drogen

Drogen sind Substanzen, die durch ihre chemische Zusammensetzung auf das Zentralnervensystem einwirken und dadurch Einfluss nehmen auf Denken, Fühlen, Wahrnehmen und Verhalten.

Betäubungsmittel haben eine psychotrope Wirkung auf den Menschen. Psychotrop bedeutet, dass sich die Psyche und das Bewusstsein verändern. Dies kann anregend, entspannend oder als angenehme Stimmungsveränderung wahrgenommen werden. Es kann aber auch bis zum Krampfanfall oder ins Koma führen. Gesundheitliche Störungen können die Folgen sein.

Tipps

  •  «Ich kann nein sagen» – deshalb freundlich, bestimmt und konsequent Drogen ablehnen.
  • Kein Drogenkonsum bei Frust oder Traurigkeit.
  • Drogenkonsum kann Ihnen Ihre Möglichkeiten für eine schöne und glückliche Zukunft verbauen.
  • Jugendliche holen sich Hilfe bei Eltern, Freunden oder Fachstellen.
  • Personen, welchen es sichtlich schlecht geht, nicht alleine lassen.
  • Wenn sofortige medizinische Hilfe notwendig wird, betroffene Person betreuen und Notruf 144 / 112 wählen.
  • Wer ein Fahrzeug fährt, verzichtet auf den Konsum von Alkohol und Drogen.
  • Mischkonsum mit Alkohol oder Medikamenten kann gefährlich werden.

 


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.police.be.ch/police/de/index/praevention/praevention/drogen.html