Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen

Grindelwald: Mann nach Bergunfall verstorben

22. September 2017

Am Donnerstagnachmittag hat sich auf einem Gletscher bei Grindelwald ein Bergunfall ereignet. Ein Mann wurde dabei so schwer verletzt, dass er noch vor Ort verstarb. Die Umstände des Unfalls werden untersucht.

Am Donnerstag, 21. September 2017, wurde der Kantonspolizei Bern kurz vor 1430 Uhr gemeldet, dass sich auf der Südseite des Eigers bei Grindelwald ein Bergunfall ereignet habe. Ersten Erkenntnissen zufolge war eine Gruppe von vier Berggängern unterwegs auf dem Gletscher des "Obers Ischmeer" in Richtung Station Eismeer der Jungfraubahn, als sich im steilen Felsgelände über ihnen Geröll und Schnee löste. Einer der Männer wurde vom Geröll getroffen und dabei schwer verletzt. Die umgehend ausgerückten Einsatzkräfte konnten trotz Rettungsmassnahmen nicht mehr verhindern, dass der Mann vor Ort verstarb. Es handelt sich beim Verstorbenen um einen 42-jährigen Mann aus China.

Ein zweiter Mann wurde beim Unfall leicht verletzt und in ärztliche Kontrolle gebracht. Die zwei weiteren Männer blieben unverletzt.

Neben der Kantonspolizei Bern standen eine Crew der Air Glaciers sowie ein Spezialist der Rettungsstation Lauterbrunnen im Einsatz. Untersuchungen zu den Umständen des Unfalls wurden aufgenommen.

Regionale Staatsanwaltschaft Oberland
(ra)
 

Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen


Weitere Informationen



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.police.be.ch/police/de/index/medien/medien.html