Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen

Grosshöchstetten: Fussgängerin bei Unfall schwer verletzt

9. September 2017

Am Samstagnachmittag ist in Grosshöchstetten eine Fussgängerin von einem Auto erfasst und dabei schwer verletzt worden. Sie musste mit der Rega ins Spital geflogen werden. Der Unfallhergang wird untersucht.

Am Samstag, 9. September 2017, kurz nach 1515 Uhr, wurde der Kantonspolizei Bern gemeldet, dass sich auf der Bahnhofstrasse in Grosshöchstetten ein Unfall ereignet habe. Ersten Erkenntnissen zufolge überquerte eine Frau im Bereich der Landi die Strasse, als gleichzeitig eine Autolenkerin von Konolfingen her in Richtung Grosshöchstetten Ortsmitte fuhr. In der Folge wurde die Fussgängerin im Bereich des Fussgängerstreifens vom Auto erfasst.

Beim Unfall wurde die 49-jährige Fussgängerin schwer verletzt. Nach der Erstbetreuung durch Passanten vor Ort und einer umgehend eingetroffenen Ambulanz musste die Frau mit der Rega ins Spital geflogen werden. Die 53-jährige Autolenkerin blieb unverletzt.

Während der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme musste die Bahnhofstrasse für rund zwei Stunden gesperrt werden. Eine Umleitung wurde durch die Feuerwehren Grosshöchstetten und Schlosswil eingerichtet. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Klärung des genauen Unfallhergangs aufgenommen.

(ra)

Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen


Weitere Informationen



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.police.be.ch/police/de/index/medien/medien.html