Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen

Kanton Bern: Zahlreiche Einsätze rund um den 1. August

2. August 2017

Bei der Kantonspolizei Bern sind rund um die Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag zahlreiche Lärmklagen und Meldungen zu Sachbeschädigungen eingegangen. Grössere Brandfälle wurden nicht verzeichnet. Drei Personen wurden beim Abbrennen von Feuerwerk verletzt und mussten ins Spital gebracht werden.

Bei den Regionalen Einsatzzentralen der Kantonspolizei Bern gingen zwischen Montag, 31. Juli 2017, 1700 Uhr, und Mittwoch, 2. August 2017, 0800 Uhr, gegen 100 Meldungen wegen Ruhestörung und Lärm ein. Ein Grossteil der Beschwerden stand in Zusammenhang mit Parties, Musik oder dem Abfeuern von Knallkörpern. Bis Mittwochmorgen wurden der Kantonspolizei Bern zudem über zehn "gesprengte" Briefkästen oder Abfallbehälter gemeldet.

Aktuell liegen der Kantonspolizei Bern drei Meldungen über Personen vor, welche beim Abbrennen von Feuerwerk verletzt wurden und ins Spital gebracht werden mussten.

Aus dem ganzen Kantonsgebiet gingen überdies im Zusammenhang mit 1.-August-Feierlichkeiten knapp 30 Meldungen zu kleineren Bränden oder Rauchentwicklungen ein. Grössere Brände wurden nicht verzeichnet, ebenso liegen in diesem Zusammenhang keine Meldungen zu Verletzten vor. Mehrere Anrufe betrafen vermeintliche Brände, welche sich als 1.-August-Feuer herausstellten.

(cg)

Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen


Weitere Informationen



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.police.be.ch/police/de/index/medien/medien.html