Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen

Bern: Diensthund ermöglicht Anhaltung

7. März 2016

Nach der Meldung einer aufmerksamen Anwohnerin ist es der Kantonspolizei Bern mit Hilfe eines Diensthundes gelungen, in Bern einen mutmasslichen Einbrecher anzuhalten. Bei der Anhaltung trug er Diebesgut auf sich. Der Mann befindet sich in Haft.

Am Samstag, 5. März 2016, um 0135 Uhr meldete eine Anwohnerin der Kantonspolizei Bern, dass soeben eine Person in ein Gebäude am Pappelweg in Bern eingebrochen habe. Die sofort ausgerückten Patrouillen konnten in der Folge einen 39-jährigen Mann feststellen, der sich einer Anhaltung vorerst widersetzte. Der mutmassliche Einbrecher konnte schliesslich mit der Unterstützung des Diensthundes Chenook überwältigt werden.

Anlässlich der Anhaltung trug der Mann Deliktsgut auf sich. Der Beschuldigte befindet sich in Haft und wird sich vor der Justiz zu verantworten haben. Weitere Ermittlungen sind im Gang.

Regionale Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland
(ra)

Der mutmassliche Einbrecher wurde mit Hilfe von Chenook angehalten. (zvg Kantonspolizei Bern)

Bild vergrössern Der mutmassliche Einbrecher wurde mit Hilfe von Chenook angehalten. (zvg Kantonspolizei Bern)

Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen


Weitere Informationen



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.police.be.ch/police/de/index/medien/medien.html