Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen

Langnau / Zeugenaufruf: Bilder mutmasslicher Straftäter verpixelt publiziert

29. Februar 2016

Im Zuge der vor Wochenfrist angekündigten Öffentlichkeitsfahndung hat die Kantonspolizei Bern verpixelte Fotos von zwei unbekannten Männern publiziert. Diese sind dringend verdächtigt, nach dem Eishockeyspiel zwischen dem SC Langnau Tigers und dem SC Rapperswil Jona Lakers von Mitte April 2015 in Langnau in unmittelbarer Nähe von Personen Pyrotechnika gezündet zu haben.

Am 9. April 2015, war es nach dem entscheidenden vierten Eishockey Ligaqualifikationsspiel zwischen dem SCL Tigers und dem SC Rapperswil-Jona Lakers in Langnau bei der Abreise der Gästefans zu gewaltsamen Zwischenfällen gekommen. Dabei wurden unter anderem in unmittelbarer Nähe von Personen Knall- und Leuchtpetarden gezündet. Unter anderen konnten zwei Männer im Rahmen nachfolgender Ermittlungen und nach Auswertung von Bildmaterial als mutmassliche Straftäter bezeichnet werden.

Nachdem sich die mutmasslichen Täter auch nach der Ankündigung der Öffentlichkeitsfahndung bislang nicht bei der Polizei gemeldet haben und auch keine Hinweise eingegangen sind, hat die Staatsanwaltschaft Emmental Oberaargau nun verfügt, verpixelte Bilder der Betreffenden zu veröffentlichen.

Die Bilder sind ab sofort unter www.police.be.ch publiziert und können bis auf Widerruf eingesehen werden. Sofern auf die verpixelten Bilder keine Hinweise eingehen, die zur Identifikation der mutmasslichen Täterschaft führen, werden die Bilder am Montag, 7. März 2016, 1100 Uhr, in unverpixelter Form veröffentlicht. Sollten sich die Tatverdächtigen bis zum genannten Zeitpunkt gemeldet haben, wird von dieser Publikation abgesehen.

Die Kantonspolizei Bern ist für Meldungen unter der Telefonnummer +41 31 634 41 11 erreichbar.

Regionale Staatsanwaltschaft Emmental-Oberaargau
(rm)

Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen


Weitere Informationen



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.police.be.ch/police/de/index/medien/medien.html