Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen

Uetendorf: Haus nach Brand unbewohnbar

14. April 2018

Am Freitagabend ist in einem Haus in Uetendorf ein Brand ausgebrochen. Eine Person musste aus den Räumlichkeiten evakuiert werden. Das Gebäude ist derzeit unbewohnbar. Ermittlungen zur Brandursache sind im Gang.

Der Kantonspolizei Bern wurde am Freitag, 13. April 2018, gegen 2125 Uhr, gemeldet, dass in einem Gebäude eines Wohnheims an der Jungfraustrasse in Uetendorf ein Brand ausgebrochen sei. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte konnte im Obergeschoss zunächst eine starke Rauchentwicklung festgestellt werden. Kurz darauf griff das offene Feuer auf den Dachstock über. Den insgesamt 52 Angehörigen der Feuerwehren Uetendorf, Heimberg und Thun gelang es den Brand unter Kontrolle zu bringen und in der Folge zu löschen. Während des Einsatzes musste die Jungfraustrasse für rund drei Stunden gesperrt werden.

Der Grossteil der im Haus anwesenden Personen hatte sich bereits vor Eintreffen der Feuerwehr selbstständig ins Freie begeben. Eine Person musste durch die Einsatzkräfte aus dem Gebäude gebracht werden. Zudem wurden aufgrund der starken Rauchentwicklung vorübergehend auch die angrenzenden Liegenschaften evakuiert. Verletzt wurde niemand. Vorsorglich war aber ein Ambulanzteam aufgeboten. Das Haus ist derzeit unbewohnbar. Die Bewohner konnten vorübergehend anderweitig untergebracht werden.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Brandursache und zur Höhe des Sachschadens aufgenommen.

Regionale Staatsanwaltschaft Oberland
(jad)

Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen


Weitere Informationen



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.police.be.ch/police/de/index/medien/medien.html