Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen

Spiez: Mutmassliche Täterschaft identifiziert

11. September 2017

Die Kantonspolizei Bern hat nach intensiven Ermittlungen acht Jugendliche und junge Erwachsene identifiziert, die im Juli 2017 in Spiez diverse Sachbeschädigungen und einen Einbruchdiebstahl begangen haben dürften. Die sieben jungen Männer und eine Jugendliche werden sich vor der Justiz zu verantworten haben.

Dank intensiver Ermittlungen ist es der Kantonspolizei Bern gelungen, die mutmassliche Täterschaft zu identifizieren, welche in der Zeit vom 14. Juli 2017 bis 24. Juli 2017 in Spiez diverse Sachbeschädigungen und einen Einbruchdiebstahl verübt haben dürfte. Demnach sollen die Jugendlichen und jungen Erwachsenen in unterschiedlichen Zusammensetzungen insbesondere im Bereich des Bahnhofs wiederholt Fahrzeuge und Scheiben beschädigt sowie Sprayereien verübt haben. Zudem rissen sie gemäss Ermittlungen Gartenzäune nieder, beschädigten eine Überwachungskamera, fällten mutwillig einen Baum und begingen einen Einbruchdiebstahl.

Im Zuge der Ermittlungen wurden Hausdurchsuchungen durchgeführt und dabei Gegenstände sichergestellt, die mit den verübten Delikten in Zusammenhang gebracht werden können. Bei der Kantonspolizei Bern gingen zu den Ereignissen im Juli über 30 Anzeigen ein. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf gegen 45'000 Franken. Die sieben jungen Männer und eine Jugendliche im Alter zwischen 17 und 23 Jahren sind teilgeständig, die Sachbeschädigungen und den Einbruchdiebstahl begangen zu haben. Sie werden sich unter anderem wegen Sachbeschädigung, Hausfriedensbruch und Diebstahl vor der Justiz verantworten müssen.

Regionale Staatsanwaltschaft Oberland
Kantonale Jugendanwaltschaft
(ra)

Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen


Weitere Informationen



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.police.be.ch/police/de/index/medien/medien.html