Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Zurück zur Archivsuche

Gemeinden Köniz und Bern: Ermittlungen zu Überfällen beendet

26. Februar 2018

Die Kantonspolizei Bern hat die Ermittlungen zu zwei Raubüberfällen von November 2017 in der Gemeinde Köniz abgeschlossen. Der mutmassliche Täter ist geständig und befindet sich in Haft.

Die Ermittlungen zu zwei Raubüberfällen auf eine Bäckerei in Schliern bei Köniz sowie Büroräumlichkeiten eines Verkaufsgeschäfts in Köniz sind abgeschlossen. Der dringende Tatverdacht gegen einen 30-jährigen Mann, der Mitte November angehalten und in Untersuchungshaft versetzt worden war (vgl. Medienmitteilung vom 13.11.17), hat sich dabei erhärtet.

So wurden anlässlich einer Hausdurchsuchung Bargeld, welches der Beute aus einem der Überfälle zugeordnet werden kann, sowie eine Faustfeuerwaffe sichergestellt. Abklärungen ergaben, dass es sich beim Revolver mit grosser Wahrscheinlichkeit um die Tatwaffe handelt.

Der 30-Jährige zeigte sich geständig, die beiden Raubüberfälle begangen zu haben. Ihm konnten überdies sieben Einbruchdiebstähle und zwei Einbruchversuche in Geschäfts- sowie Restaurationsbetriebe nachgewiesen werden, für welche er sich ebenfalls geständig zeigte. Begangen wurden diese zwischen Mitte August und Ende Oktober 2017 in Bern und Köniz.

Der Mann befindet sich in Haft und wird sich vor der Justiz zu verantworten zu haben.

Regionale Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland
(cg)

Zurück zur Archivsuche


Weitere Informationen



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.police.be.ch/police/de/index/medien/medien.html