Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Zurück zur Archivsuche

Biel: Mehrfamilienhaus nach Kellerbrand unbewohnbar

14. Juni 2017

Am Mittwochvormittag ist in einem Keller eines Mehrfamilienhauses in Biel ein Brand ausgebrochen. Eine Person wurde zur Kontrolle ins Spital gebracht. Es entstand Sachschaden von mehr als hunderttausend Franken. Das Haus ist derzeit unbewohnbar.

Am Mittwoch, 14. Juni 2017, kurz vor 1030 Uhr, ging bei der Regionalen Einsatzzentrale der Kantonspolizei Bern die Meldung ein, dass in einem Mehrfamilienhaus am Rennweg in Biel ein Brand ausgebrochen sei. Die umgehend ausgerückten Einsatzkräfte stellten vor Ort fest, dass ein Teil des Kellers bereits in Vollbrand stand. Den Angehörigen der Berufsfeuerwehr Biel gelang es, das Feuer rasch unter Kontrolle zu bringen und in der Folge zu löschen. Aufgrund der starken Rauchentwicklung musste das Gebäude entlüftet werden. Zudem wurde der Rennweg im Bereich des Schadenplatzes für den Verkehr während rund zweieinhalb Stunden gesperrt.

Die anwesenden Bewohner des Hauses hatten dieses vor Eintreffen der Rettungskräfte bereits selbstständig verlassen können. Eine Person wurde durch ein Ambulanzteam zur Kontrolle ins Spital gebracht. Verletzt wurde nach aktuellem Kenntnisstand niemand.

Das Haus wurde beim Brand stark beschädigt und ist aktuell nicht mehr bewohnbar. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf über hunderttausend Franken. Für die Bewohner wurden mithilfe der Stadt Biel individuelle Unterbringungslösungen gefunden.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Brandursache sowie zum Sachschaden aufgenommen.

Regierungsstatthalteramt Biel/Bienne
(jad)

Zurück zur Archivsuche


Weitere Informationen



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.police.be.ch/police/de/index/medien/medien.html