Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Anstellungsbedingungen

Gehalt während der Polizeischule

21 bis 25 Jahre CHF 4'158.60 – 4'293.45
26 bis 30 Jahre CHF 4'360.90 – 4'540.70
31 bis 35 Jahre CHF 4'585.70 – 4'720.55
36 bis 40 Jahre CHF 4'765.50 – 4'900.40
41 bis 45 Jahre CHF 4'900.40 – 5'035.25
46 bis 50 Jahre CHF 5'080.20 – 5'215.10

Monatsgehalt brutto, ohne Zulagen, 13 Monatsgehälter/Jahr (Stand Juli 2017)
Abzüge: AHV, IV, EO, Pensionskasse, Arbeitslosenversicherung und Unfallversicherung

Gehalt im ersten Dienstjahr als Polizistin / Polizist (inkl. Lehrverband)

22 bis 26 Jahre CHF 5'381.85 – 5'592.90
27 bis 31 Jahre CHF 5'645.65 – 5'909.45
32 bis 36 Jahre CHF 5'962.25 – 6'226.05
37 bis 41 Jahre CHF 6'226.05 – 6'489.85
42 bis 46 Jahre CHF 6'569.00 – 6'806.45
47 bis 51 Jahre CHF 6'846.00 – 7'083.45

Monatsgehalt brutto, ohne Zulagen, 13 Monatsgehälter/Jahr (Stand Juli 2017)
Abzüge: AHV, IV, EO, Pensionskasse, Arbeitslosenversicherung und Unfallversicherung

Spesen

Für die Dauer der Ausbildung an der IPH in Hitzkirch LU werden die Auslagen für Fahrspesen und Verpflegungskosten in Form einer monatlichen Spesenentschädigung ausgerichtet. Total Vergütung pro Monat (Stand 2017) ca. Fr. 390.00 (pro Jahr ca. Fr. 4'680.00).

Arbeitszeit

42 Stunden/Woche (Jahres-Arbeitszeit)

Ferien

  • Bis zum 49. Altersjahr: 25 Arbeitstage
  • Ab dem 50. Altersjahr: 28 Arbeitstage
  • Ab dem 60. Altersjahr 33 Arbeitstage

Familienzulagen

  • Kinderzulage für Kinder bis zu 16 Jahren: CHF 230.–/Monat und Kind
  • Ausbildungszulage für Kinder über 16 Jahre: CHF 290.–/Monat und Kind

Die Zulagen werden jährlich 12x ausgerichtet.

 

Betreuungszulage

  • CHF 250.-/Monat bei 1 Kind
  • CHF 180.-/Monat bei 2 Kindern
  • CHF 110.-/Monat bei 3 Kindern
  • CHF 40.-/Monat bei 4 Kindern
  • Ab fünf zulagenberechtigten Kindern gibt es keine Betreuungszulage mehr.

Betreuungszulagen werden in Abhängigkeit vom Beschäftigungsgrad ausbezahlt.

Eine Anspruchsberechtigung kann auch bestehen, wenn die Partnerin/der Partner bereits Zulagen bezieht.

Entschädigungen

  • Für Nacht- und Wochenendarbeit wird eine Entschädigung von CHF 5.- pro Stunde ausgerichtet.
  • Pikettdienstleistung von mindestens 8 Stunden ausserhalb der ordentlichen Arbeitszeit, wird nach den vom Regierungsrat festgesetzten Ansätzen entschädigt.
    Für Präsenzdienst CHF 40.-
    Für Bereitschaftsdienst CHF 30.-
  • Wer für die Dienstausübung sein Privatmotorfahrzeug benützen muss, erhält dafür eine angemessene Entschädigung.

Versicherungen

  • Pensionskasse: Bernische Pensionskasse
  • Unfallversicherung / Tod und Invalidität: Visana
  • Krankentaggeld: Swica

Probezeit

Als Probezeit gilt die gesamte Ausbildung an der Polizeischule (12 Monate) und die ersten sechs Monate des Polizeidienstes.

Rückerstattungspflicht

Der Kanton Bern investiert sehr viel Geld in die Ausbildung, Ausrüstung und Besoldung pro Aspirantin oder Aspirant.

Bei einem Austritt aus dem Polizeikorps während der Polizeischule und in den ersten fünf Dienstjahren muss dem Kanton ein Teil der Ausbildungskosten zurückerstattet werden. Die maximale Rückerstattung beträgt CHF 12'000.–. Für jeden geleisteten Dienstmonat reduziert sie sich um CHF 200.–. Die Polizeischule gilt nicht als Dienstzeit. Nach dem 5. Dienstjahr erlischt die Rückzahlungspflicht.

Erfolgt der Austritt bereits während der Dauer der Ausbildung, wird der rückzahlungspflichtige Betrag unter Berücksichtigung der bereits absolvierten Ausbildungsdauer anteilmässig wie folgt festgelegt:

Bei Austritt während der ersten drei Ausbildungsmonate besteht keine Rückzahlungspflicht. Bei Austritt im vierten Ausbildungsmonat beträgt der zurückzuerstattende Anteil Fr. 4'000.-.
Er erhöht sich mit jedem weiteren absolvierten Ausbildungsmonat schrittweise um je Fr.
1'000.-.


Weitere Informationen

Geschichten aus unserem Alltag, Hintergründe & Wissenswertes.

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.police.be.ch/police/de/index/jobs/jobs/polizist_in/anstellungsbedingungen.html