Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation


  • Français


Berufsbild & Karriereperspektiven

 

Botschaftsschützerinnen und Botschaftsschützer sind bewaffnet und uniformiert für die Sicherheit der diplomatischen oder konsularischen Vertretungen in Bern zuständig, und zwar rund um die Uhr an 365 Tagen. In diesem Sinne haben sie auch eine repräsentative Funktion der Schweiz gegenüber unseren ausländischen Gästen.

Hauptaufgaben

Zu den Hauptaufgaben gehören die Gebäudebewachung und Fahrzeugpatrouillen. Weiter übernehmen sie bei Demonstrationen und Grossanlässen Aufgaben des Verkehrsdienstes oder unterstützen ihre Kollegen bei sicherheitspolizeilichen Einsätzen.

Ausgeglichen und standhaft

Die Erfüllung der Aufgaben erfordert Geschick im Umgang mit Menschen, eine überdurchschnittliche psychische und physische Belastbarkeit, technisches Verständnis und eine gute körperliche Verfassung.

Ausgeglichener Charakter, logisches und schlussfolgerndes Denkvermögen und Entschlusskrat, vor allem aber auch Standvermögen bei Wind und Wetter sind weitere wichtige Voraussetzungen für diesen Beruf.

Karriereperspektiven

Nach einigen Jahren Berufserfahrung und bei entsprechender Eignung besteht die Möglichkeit, sich im Rahmen der internen Stellenausschreibung auf eine freie Stelle als Gruppenchef-Stellvertreter/in und später auch als Gruppenchef/in zu bewerben.

Allfälliger Wechsel in den Polizeiberuf

Die Ausbildung zur Botschaftsschützerin / zum Botschaftsschützer ist keine erleichterte Übertrittsmöglichkeit in den Polizeiberuf. Wer in diesen Beruf wechseln möchte, muss die entsprechenden Anforderungen vollumfänglich erfüllen, das Aufnahmeverfahren für die Ausbildung bestehen und die gesamte Polizeischule absolvieren.


Weitere Informationen

Geschichten aus unserem Alltag, Hintergründe & Wissenswertes.

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.police.be.ch/police/de/index/jobs/jobs/botschaftsschuetzerin/berufsbild_karriereperspektiven.html