Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Erdbeben

Erdbeben führen in den meisten Fällen nur zu kurz andauernden starken Erschütterungen, die spätestens nach einer Minute wieder abgeklungen sind.

Vorsorge

  • Im Voraus überlegen und besprechen, wie man sich bei einem Erdbeben in verschiedenen Situationen verhalten würde.
  • Hauptschalter und -hahnen für elektrischen Strom, Wasser und Gas kennen und wissen wie man sie bedient.
  • Gebäude und Wohnungen auf lockere Kamine, Dachziegel und Verputzteile an Wänden und Decken überprüfen und wenn nötig Schäden beseitigen lassen.
  • Aufhängung und Befestigung von schweren Lampen, Bücherregalen und anderen gefährdeten Einrichtungsgegenständen überprüfen. Mängel beheben, evt. Sicherungen anbringen.
  • Wichtige Telefonnummern gut sichtbar notieren (Polizei, Feuerwehr, Ambulanz, etc.).
  • Notgepäck (u.a. persönliche Ausweise, persönliche Medikamente) bereithalten.

Während eines Erdbebens

  • Im Innern von Gebäuden möglichst rasch einen Platz aufsuchen, wo man gegen herabfallende Teile geschützt ist. Dies ist z.B. in Türrahmen oder unter einem soliden Tisch, Pult oder Bett.
  • Zum Schutze vor herabfallendem Mauerwerk, Verputz, Glas und unbefestigten Einrichtungsgegenständen nicht zu den Ausgängen stürzen.
  • Im Freien von Aussenwänden weggehen (Abstand mindestens eine halbe Gebäudehöhe). Offene Flächen aufsuchen.

Nach einem Erdbeben

  • Ruhe bewahren und dabei feststellen, ob jemand in der Umgebung verletzt wurde. Erste Hilfe leisten.
  • Radio hören. Verhaltensanweisungen der zuständigen Behörden befolgen.
  • Auf Nachbeben gefasst sein, daher sich selber und Verletzte schützen.
  • Vorsicht vor herunterfallenden losen Teilen. Nicht an Aussenmauern aufhalten.
  • Elektrizität, Strom, Wasser und Gas überprüfen und bei Beschädigung abstellen (Haupthahnen, -sicherung).
  • Gebäude und Umgebung auf mögliche gefährliche Schäden oder Feuerherde überprüfen (einsturzgefährdete Bauwerke, offene Kamine, elektrische Kurzschlüsse, beschädigte Gasleitungen). Feuerherde löschen und der Polizei, Feuerwehr oder der bezeichneten Meldestelle mitteilen.
  • Nicht sofort mit den Aufräumungsarbeiten beginnen.
  • Nicht mit dem Auto herumfahren, um Schäden zu besichtigen. Lösch- und Rettungsaktionen dürfen nicht gestört werden.
  • Nicht unnötig telefonieren, da das Netz den Hilfs- und Rettungsdiensten zur Verfügung stehen muss.

Hinweis

Quelle: Merkblatt über das Verhalten der Bevölkerung bei Erdbeben (vereinfacht); Schweizerischer Erdbebendienst an der ETH Zürich


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.police.be.ch/police/de/index/Notfall/notfall/erdbeben.html